Home   Kontakt   Anfahrt   Impressum & Datenschutz   AGB     English    

Lagerfähigkeit

Honig ist – sauber geerntet und hygienisch abgefüllt – eigentlich ein „Dauerfutter“. Er hält sich viele Jahre ohne wesentliche Qualitätseinbußen.

Natürlich belassener, unbehandelter Honig beginnt nur nach einiger Zeit zu kristallisieren. Dabei fällt in der Regel ein Teil des Glukose-Zuckers in kristalliner Form aus. Kristallisierter Honig ist noch immer vollwertiger Honig und nicht „irgenwie schlecht“.
 
Der kristallisierte Zustand lässt sich allerdings auch wieder revidieren, wenn man das geschlossene Honigglas vorsichtig in einem Wasserbad auf 35 bis 38° Celsius erwärmt. Höhere Temperaturen schaden den wertvollen Inhaltsstoffen.

 

 

Ihr Mindesthaltbarkeits-Datum

Hinter jedem Mindesthaltbarkeitsdatum verbirgt sich bei uns ein einzelner Abfülltag einer bestimmten Ernte eines definierten Ursprungs. Damit müssen wir im Etikett keine zusätzliche Los- oder Chargen-Nummer führen.
 
Wenn sie ein bestimmtes Datum finden, zeigt das den Abfülltag plus genau zwei Jahre an. Weiter steckt folgendes dahinter:

Erntetag – an diesem Tag wurden die Honigwaben dem Volk entnommen.
Schleudertag – an diesem Tag wurden die Honigwaben entdeckelt (geöffnet) und von Hand in einer Edelstahlschleuder ausgeschleudert.
Volk – meist werden nur wenige Honigwaben eines Volkes geschleudert und vor der Weiterarbeit die Schleuder „saubergeschabt“, um den Honig eines Volkes und seiner Blüten-Vorlieben komplett sortenrein im Eimer zu haben. Deshalb kann oft ein einzelnes Ursprungsvolk angegeben werden.
Wassergehalt – neben der Erntehygiene ist der Wassergehalt das entscheidende Qualitätsmerkmal für die Lagerfähigkeit. Die Deutsche Honigverordnung schreibt uns einen Wassergehalt von maximal 20%, der Deutsche Imkerbund maximal 18% für einen verkehrsfähigen Honig vor. Bei deutlich höheren Wasserwerten und warmer Lagerung besteht die Gefahr der Gärung.
 

 

3. Juni 2022

Erntetag: 1. Juni 2020
Schleudertag: 1. Juni 2020
Abfülltag: 3. Juni 2020
Volk: Bär
Wassergehalt: 15%
Dieser Honig wurde nach der Schleuderung dreifach gesiebt und vorm Abfüllen abgeschäumt. Sonst ist er unbehandelt.

 

8. Juni 2022

Erntetag: im Vorjahr
Abfülltag: 8. Juni 2020
Volk: Antonia
Wassergehalt: 15,3%
Dieser Honig wurde nach der Schleuderung dreifach gesiebt und abgeschäumt. Danach wurde er bei der Kristallisation gerührt, um in feincremig zu halten. Da er aus einem Lagergebinde stammt wurde er in einem Wärmeschrank über 24 Stunden langsam auf eine Temperatur von 35° Celsius erwärmt und dann direkt abgefüllt. Sonst ist er unbehandelt.

 

 

 

 

 

  zuletzt aktualisiert: 10.06.2020